Freizeit auf Fehmarn
Schmetterlinspark Insel Fehmarn

Ausflugstipps

Fehmarn bietet unendlich viele Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten.

In Burg könnt Ihr Soccergolf spielen, im Schmetterlingspark eine Vielzahl von Schmetterlingen, Schildkröten, Vögeln, Fische und Leguane bestaunen.

In der Galileo Wissenswelt gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren. Das Meereszentrum ist auch ganz in der Nähe. Neben Hüpfburgen und vielen Events auf der Insel bietet die Insel am schönen Burgstaakener Hafen das tolle U-Boot mit seinem Museum und vieles mehr.

Das FehMare ist unser großes Wellen- und Hallenbad mit Meerblick am Südstrand und lädt zum Tagesausflug ein. Unter anderem gibt es hier eine Sauna, von der aus man auf den tollen Badestrand und die Ostsee blicken kann.

Galileo Wissenswelt

Galileo Wissenswelt

Drei Museen aktiv erleben und erforschen.

In diesen tollen Welten können Kinder und Erwachsene Naturkunde, Technik und Kultur wortwörtlich erleben und begreifen:
Mache eine Reise von der Entstehung der Erde, durch die Zeit der Dinosaurier bis hin zum heutigen Menschen und seiner Technik und geschichtlichen Kultur verschiedener Völker dieser Erde. Bestaune und erkunde aktiv die umfangreichen Sammlungen der unterschiedlichen Bereiche. Hier ist für jeden etwas Interessantes zu entdecken.

 

Soccer-Golf Insel Fehmarn

Soccer-Golf Fehmarn

Soccergolf Fehmarn

 

Ein riesen Spaß für die ganze Familie!

Die einen mögen Minigolf, die anderen Golf und wieder andere wollen einfach Kicken..

Wir haben die Lösung!

Fußballgolf ist alles in einem!

Mit tollen Hindernissen auf 18 Bahnen können hier alle –ob groß oder klein – ihr Können zeigen.

Auf gut zwei Hektar ist gute Laune garantiert. Unbedingt ausprobieren!

 

U-Boot U-11 Insel Fehmarn

U-Boot U-11 in Burgstaaken

U-BOOT U-11 am Hafen in Burgstaaken

Dieses U-Boot wurde von 1966 bis 1968 in  Kiel gebaut und gehörte bis 1998 dem 1. U-Bootgeschwader an. Zur Zeit des "Kalten Krieges" war das Boot bis Mitte der achtziger Jahre als reines Küstenunterseeboot zum Schutz von Seeverbindungswegen und für die Abwehr von Angriffen gegen die Küsten des eigenen Territoriums eingesetzt.

Von 1987 bis 1988 wurde es zu einem Zweihüllenboot umgebaut

Nach diesem Umbau war es der Deutschen Marine möglich, U11 auf nationalen und internationalen Manövern als Übungsziel einzusetzen. Sie war damit das einzige Unterwasserzielboot für U-Boote, Überwasserschiffe und Flugzeuge innerhalb der NATO.

Während der gesamten 35 Jahre legte U-11 in 2140 Seetagen rund 177.900 Seemeilen zurück.

Sie möchten mehr erfahren?